25. Rüeblilandturnier vom Sonntag, 16. August 2015, in Wohlen

Ab vergangenen Wochenende nahmen 2 Damen und 3 Herren des MC Willisau am Jubiläumsturnier in Wohlen teil. Während am Samstag wegen des Regens kaum trainiert werden konnte, setzte sich das schlechte Wetter am Sonntag weiter fort.

Nach einer Verschiebung um 2 Stunden auf 10.00 Uhr konnten dann doch bei guten Bedingungen 3 Runden gespielt werden.

Während Roman Häfliger (40/36/35/total 111) und Bernhard Grunder (40/42/38/120) mit ihren Leistungen gar nicht zufrieden waren und sich in der hinteren Hälfte des Teilnehmerfeldes der Senioren klassierten, zeigten die anderen Willisauer ihr Sonntagsgesicht.

Bei den Seniorinnen  setzte sich Christa Zimmermann mit 102 Schlägen (34/36/32/102) einen Schlag vor der Wohlerin Erika Sutter durch. Bereits auf dem dritten Rang findet man Lisbeth Häfliger mit 106 Punkten (37/30/39/106). Sie hatte nach 2 Runden noch geführt, fiel aber im  letzten Umgang mit 39 Schlägen noch auf Platz 3 zurück.

Bei den Senioren steigerte sich Jörg Wiedemeier nach sehr guten Leistungen (35/33/30/98) bis auf den zweiten Schlussrang, den er in einem Stechen gegen Markus Huber und Andreas Holliger erreichte, die beide nach 3 Runden ebenfalls 98 Punkte totalisierten. Während Andreas Holliger schon auf Bahn 1 ausschied, konnte sich Jörg mit einem “ASS“  gegen Markus Huber auf Bahn 2 durchsetzen.

neu bernard grunder neu christa zimmermann neu joerg wiedemeier lisbeth-haefliger-neu neu roman haefliger

Im anschliessenden „Goldvrenelispiel“, das nach jeweils 25 Schlägen endete und an dem alle Kategoriensieger teilnahmen, setzte sich der Herrensieger Martin Kaiser durch, der neben der Herrenkategorie zusätzlich den Tagessiegerpreis gewinnen konnte.

 

Siegerinnen und Sieger

Jugend/Damen  Natascha Huber, MC Wohlen  104 (32/38/34) 
Seniorinnen  Christa Zimmermann, MC Willisau  102 (34/36/32) 
Herren  Martin Kaiser, MC Grenchen  93 (31/31/31) 
Senioren  Patrick Fölmi, MC Pilatus  97 (30/33/34) 

 

Die Detailresultate können mit folgendem Link geöffnet werden.

 

Am nächsten Samstag findet der alljährliche klubinterne Schlossfeldcup statt, an dem beinahe alle teilnehmen und ihre Fähigkeiten auf ihrer Heimbahn zeigen können.

 

 

Bernhard Grunder | Madiswil, 18. August 2015