Topleistungen der eigenen Mitglieder am 18. Napfmasters des MC Willisau vom Sonntag, 12. Juni 2016 auf der Minigolfanlage beim Schlossfeldzentrum in Willisau

 

Am vergangenen Sonntag führte der MC Willisau das 18. Napfmasters durch. Leider waren aus verschiedenen Gründen nur 45 Teilnehmer/innen am Start. Dieser erfolgte pünktlich um 08:00 Uhr. Nachdem die meisten knapp zwei Runden gespielt hatten, musste das Turnier für eine halbe Stunde unterbrochen werden. (zuviel Regen). Dass die Bedingungen an diesem Tag nicht ganz einfach waren, zeigte sich darin, dass es nur 1 grüne Runde (Resultat unter 30 Schlägen) gab. Das Wetter wurde besser, so dass alle 3 Runden absolvieren konnten.

Jugend
Leider gab es nur einen Teilnehmer zu notieren, so dass Thierry vom Moos diese Kategorie mit 124 Schlägen (43/39/42) als Sieger beendete.

Herren
12 Herren kämpften um den Tagessieg, den schliesslich Beat Wüthrich vom MC Vindonissa nach einem Stechen gegen Marvin Hauri vom MC Neuendorf gewann. Beide erzielten je 97 Schläge (Beat 32/32/33, Marvin 30/34/33). Dritter wurde mit 99 Schlägen Daniel Gisin vom PC Ergolz Pratteln mit 99 Schlägen (34/32/33). Peter Willener und Thomas Zemp vom gastgebenden MC Willisau erreichten mit 101 (33/33/35) und 105 (35/33/37) Schlägen die Plätze 6 und 8 bei den Herren.

Damen, Seniorinnen I + II
Da in der Kategorie Damen nur eine Teilnehmerin am Start war (Natascha Raimann), musste sie zusammen mit den anderen bei den Seniorinnen spielen.

Lisbeth Häfliger vom MC Willisau setzte sich mit guten 98 Schlägen (34/32/32) an die Spitze dieser Rangliste. Um Platz 2 mussten gleich 3 Spielerinnen mit je 100 Schlägen zum Stechen antreten. Josy Waltenspül vom MC Willisau wurde zweite (32/32/36), ihre Teamkollegin Christa Zimmermann vierte (31/36/33). Zwischen die Willisauerinnen schob sich Natascha Raimann auf den dritten Platz (36/32/32).

2016 Napfmasters 2
(von links: Lisbeth Häfliger, Roman Häfliger)

Senioren I und II
Auch bei den Senioren gab es sehr gute Resultate der einheimischen Spieler. Auf dem ersten Rang landete überraschend Roman Häfliger, der bis dahin in der Meisterschaft noch keine keine guten Resultate bringen konnte. Am Spieltag war er aber da und erzielte mit starken 93 Schlägen (32/29/32) einen souveränen Kategoriensieg und gleichzeitig auch die Tagesbestleistung. Auch bei den Senioren kam es zu einem Stechen um Platz 2 zwischen 3 Spielern mit je 96 Schlägen. Michel Kopf vom MC Rhone (auch er ein ehemaliger Einheimischer) gewann das Stechen vor Bernhard Grunder (31/30/35) vom MC Willisau und Georg Stöckli (30/32/34) vom MC Büelisacker. Dahinter klassierte sich mit 97 Schlägen (31/34/32) mit Jörg Wiedemeier ein weiterer Spieler des MC Willisau. Nur Albert Dossenbach kam nicht auf seine normalen Leistungen und belegte mit 115 Schlägen (37/41/37) einen hinteren Platz.

Mannschaften
Auch hier verzeichnete der MC Willisau einen weiteren Sieg. Die erste Mannschaft mit Lisbeth Häfliger, Christa Zimmermann, Jörg Wiedemeier und Peter Willener kam auf 396 Schlägen siegte vor MC Eichholz Gerlafingen (406) und MC Büelisacker (411). Willisau II mit Josy Waltenspül, Thomas Zemp, Albert Dossenbach und Bernhard Grunder kam mit 416 Schlägen auf Platz 5.

2016 Napfmasters 1
(von links: Christa Zimmermann, Lisbeth Häfliger, Jörg Wiedemeier, Peter Willener)

Aus einem wie immer reichhaltigen Gabentempel konnte beinahe die Hälfte der Anwesenden ihre Preise auswählen. Mit dem Dank an alle verabschiedete sich der MC Willisau und wünschte vor allem den ESM Teilnehmern alles Gute.

Die Detailresultate aller Teilnehmer/innen können auf der Homepage des MC Willisau eingesehen werden:

Bangolfdaten
Schlussrangliste

 

 

Bernhard Grunder | Madiswil, 15. Juni 2016